Montag, 11. Februar 2019

Montag


Der zweite Krankenschein in diesem Jahr. Ich möchte brechen. Ich fühle mich alt und überlege, ob ich mir einen Behindertenausweis ausstellen lassen sollte.

Als ich heute Morgen wach werde, und mir die Zähne putze, schmerzt mein rechter Arm. Das kann unmöglich vom Billard spielen kommen, denke ich. Ich fahre zur Arbeit, rufe beim Arzt an, weil meine Vene am Unterarm extrem geschwollen ist. Hoffentlich platzt sie gleich, denke ich, damit das Blut normal weiter fließen kann. Um kurz vor zwölf ist der Laden rappel voll, und ich bemerke, dank Adrianalin, zwar Schmerzen, aber es geht. Um 17:00 Uhr beim Arzt geht nix mehr. Kann mir nicht mal die Jacke ausziehen, geschweige denn ein Formular ausfüllen. Drei Tage Krankenschein und wenn es am Donnerstag nicht besser ist, Gips. Fuck. Was bitte schön, soll ich mit einem Gips. Da kann ich mich nicht mal Selbstbefriedigen. Nichts geht mehr mit rechts.

Dafür kommt Anna morgen vorbei und wird für mich einkaufen.

Es sind einfach die kleinen Dinge, die sich häufen. Ich werde anfällig. Bevorstehende Suizide, Alkoholmissbrauch und andere Katastrophen kann ich einfach nicht kompensieren.

Die Welt ist gerade ungerecht. Und ich mitten drin. Und dabei mag ich eigentlich Ruhe. Die muss ich jetzt dem Arm geben. Out of order. Weg vom Markt der jungen Menschen. Shit. 

Und wenn man nicht einmal mit dem rechten Arm einen Jeansknopf öffnen kann, dann weiß man, was Gesundheit heißt. 


https://www.youtube.com/watch?v=9TyqtWUTj6M

Ich bin gefangen.Und bei dem scheiß mal nicht rechts sondern links.

Kommentare: