Sonntag, 11. Februar 2018

Sonntag


Ich gebe mir nun also ein Jahr. Am Ende werde ich Bilanz ziehen, ob sich die Art, wie ich versuche, gegen meine Ängste anzukommen, wirklich bewärt hat, oder eben nicht. Und in diesem Teil des Lebens wird es nur ein ganz oder ein gar nicht geben.

Und dann gibt es diese Tage, an denen ich mich vor Angst kaum retten kann. Und dann ist wieder alles völlig im grünen Bereich, und es geht mir gut.

Morgen früh werde ich meinen Fauxpas beim Kunden überschminken und mit den Gedanken, dass ich in zwei Wochen, zwecks Auszugs, eine Woche Urlaub habe, schleudert mich das gerade nicht aus der Bahn.

Wenn Angst unsichtbar machen würde, hätte ich keine Probleme mehr.

Kommentare: