Mittwoch, 19. Juli 2017

Mittwoch



Als der Sturm heute Nachmittag losging, dachte ich, der fegt jetzt den ganzen Familiengroll fort. Ich packte meine sieben Sachen und machte mich auf den Weg nach Hause. Er fegte so ziemlich alles fort, aber leider nicht das, was ich mir gewünscht habe. Püppi packte gerade ihren Koffer und suggerierte der weißen Lady, dass sie niemals wieder kommen wird. Der Hund schaute aus unglaublich traurigen Augen und bewegte sich nicht vom Fleck. Als sie ging, hatte sie nicht ein Wort des Abschieds übrig. Sie nahm ihren Koffer, streichelte noch einmal die weiße Lady, dann verschwand sie. Es war das erste mal, dass ich mich nicht fühlte, ihre leibliche Mutter zu sein. Aber ich ließ sie.

Manchmal muss man einfach hinnehmen.

Und dann war da heute noch:

33° im Büro
Ein Geschenk meiner kleinen Azubine für mich, mit den Worten: Weil du immer so lieb bist.
Ein Orgasmus.
Eine Einladung zum Essen mit einem Glas Wein beim Nachbarn mit dem französischen Akzent.
Regentropfen an meinem Fenster.
Ein kurzes Gespräch mit Monsieur Francais.
Kuscheln mit der weißen Lady.



Kommentare:

  1. Du hast dir bei 33 Grad im Büro mit dem Geschenk der Azubine einen Orgasmus verschafft? :D

    AntwortenLöschen
  2. sie gewinnen leider nicht den koffer mit den 32.000€ herr clarco...die reihenfolge stimmt nicht;-)

    AntwortenLöschen