Donnerstag, 3. November 2016

Zwei Tage vor Wochenende



Gute Gespräche führt man am besten beim Billard. Gestern also, nach dem Außendienst, zum fast verloren geglaubten besten Freund gefahren und Kaffee getrunken, geredet, Billard gespielt und eine kurze flüchtige Berührung still und heimlich genossen.

Bei dem Gedanken, dass ich ab 2017 nur noch 20 Sunden arbeiten werde, feiern meine Synapsen Party. Es blitzt in meinen Gehirnwindungen und mein treuer Gehirnwartungsexperte hat eine Menge zu tun, damit ich nicht verrückt werde.

„Zucker, was um Himmels Willen stellst du schon wieder an, hast du sie noch alle?“
„Entschuldige, aber mein Gefühl sagt mir, alles im grünen Bereich.“
„Ja, ja, red du nur, ich verbringe seit 24 Stunden damit, deine Nervenbahnen im Gehirn in Schacht zu halten. Hast du eigentlich nur annähernd eine Ahnung, wie schwer das gerade ist. Und den 0,000002mm Schraubenschlüssel habe ich auch verlegt. Mist.“
„Egal, Hauptsache, du hast alles bis nächste Woche Freitag wieder im Griff. Lieblingsarztbesuch. Kannst du mein Blut nicht pink färben?“

„Zucker, er wird dich einweisen, wenn ich das hier nicht hinbekomme.“
„OK, ich fahre einen Gang runter.“
„Danke“
„Gerne.“

Marga hat ihr Telefon abgestellt. Ok. Ich akzeptiere das, werde sie allerdings morgen am Tage noch mal anrufen. Ich wollte sie Sonntag zum Italiener einladen.

Ich glaube das freut sie und ich hoffe, sie vergisst nicht morgen ihr Telefon wieder einzustellen.

Ansonsten such ich mal die passende Musik. Ich glaub das passt zu Marga.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen