Sonntag, 12. Juni 2016

...



Und am Ende einer Ära fallen wir alle wieder in unsere Grundzüge der Charaktereigenschaften zurück. Und ich bin da überhaupt nicht böse drum.

Grüne Sterne:

Sie schaute auf die Uhr. Immer und immer wieder. In zehn Minuten musste sie losfahren, um pünktlich an der vereinbarten Stelle anzukommen. Ohne zu wissen, was sie erwarten würde. Viel kannte sie nicht von ihm. Nur ein wenig. Sie schüttelte ungläubig den Kopf. 22:00 Uhr. Das war nicht ihre Zeit. Normalerweise lag sie längst im Tiefschlaf in ihrem Bett. Sie fuhr los. Je näher sie sich dem Treffpunkt näherte, desto aufgeregter wurde sie. Hört das denn niemals auf, dachte sie und stellte die Musik lauter. Fünf Minuten musste sie nur warten, da sah sie den dunklen Wagen vorfahren. Er lächelte ihr zu, während er den Wagen parkte, stieg aus, kam zu ihr und begrüßte sie mit einer innigen Umarmung. „Alles klar bei dir?“ Sie nickte, ja ja. „Willst du bei mir mitfahren, oder?“
„Ich fahre hinter dir her.“ „Ok.“

Sie folgte ihm und dieses Gefühl versetzte sie in die Vergangenheit. Sie mochte den Augenkontakt über den Rückspiegel, mit lauter Musik, die Beschleunigung auf der langen Landstraße, das Abbremsen vor einer roten Ampel, ohne einen Funken von Ahnung, wohin es gehen würde. Es dämmerte bereits. Nach zwanzig Minuten hielten sie an einem See.

„Komm, ich zeig dir was.“

Sie liefen einmal um den See, dann standen sie vor einem Segelboot.

Mittlerweile war es dunkel. Sie genoss seine Gegenwart, seine Umarmung, seine weichen Lippen auf ihren. Sie tranken ein Bier, das Boot wog sich leicht im Wasser. Sie lachten, sie flirteten, sie liebten sich. Für diesen einen Augenblick in der Nacht des Halbmondes unter einem grünen Sternenhimmel.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Break

„Manch einer arbeitet so eifrig für seinen Lebensabend, dass er ihn gar nicht mehr erlebt.“
Der Krankenschein hat gut getan, und mir wird wieder bewusst, ich bin eigentlich ganz anders, ich habe nur so selten die Gelegenheit dazu.

Kommentare:

  1. Dein letzter Absatz trifft den Punkt.

    Liebe Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
  2. wir sollten echt daran arbeiten...;-)
    einen schönen sonntag wünsche ich dir.

    liebe grüße
    zucker

    AntwortenLöschen