Dienstag, 26. April 2016

Gedanken...




....der weißen Lady:

Party. Ich bin nicht allein. Oma Würfelzucker ist zu Hause, weiß gar nicht warum.
<Frau Würfelzucker hat Rücken und ist seit Montag krank geschrieben. Ich weiß natürlich, dass das psychosomatisch ist, aber shit happens.>

Püppi ist zur Schule. Ich versuche es mal mit etwas seichtem Kratzen an der Türe. Mal sehen, ob sie öffnet. Nach zwei Sekunden bin ich bei Frau Würfelzucker im Bett und mache es mir gemütlich. Um zehn Uhr werden wir wach. Würfelzuckerchen bemerkt dass ich meine Days habe. Hoffentlich flippt sie nicht aus. Sie quält sich aus dem Bett, schaut mich an, und sagt:“ Stopp setz dich nicht.“ Zu spät. Ich habe sie gar nicht verstanden. Zehnter Blutfleck auf ihrem weißen Laken.
Der Morgen ist schön angenehm ruhig. Würfelzuckerchen hat sich einen Kaffee gekocht und wirkt zufrieden. Ich glaube sie hat im Moment echt Stress auf der Arbeit.
Ich weiß mittlerweile, dass ich mich kleinlaut mit einem „Wuff“ melden muss, dann zieht sie ihre Schuhe an, und es geht raus. Gegen Mittag zieht sie ihr Bett ab und verführt mich mit Leckerchen, weil ich so schlecht fresse. Die Mens ist blöd, ich habe keinen Hunger und muss mich ab und zu übergeben. Dann hat Würfelzückerchen eine Idee. Sie legt mir einen Babyschlüppi an, mit einem Loch für meinen Schwanz, lächelt mich an und meint, so blutest du mir nicht auch noch mein Sofa voll. Ich bin frustriert, weil ich an mein Frauchen denke, die in der Schule weilt. Aber Würfelzuckerchen ist lieb. Sie krault mich und wir spielen. Ich sehe ihr ihre Schmerzen im Rücken an, aber ich kann das nicht einordnen.
Gegen frühen Abend klingelt es. Es ist der Checker. Würfelzuckers Sohnemann.  Er mag mich nicht. Hat Angst vor mir. Ich weiß nicht warum. Aber er lässt die Türen auf. Und so rase ich in die Nachbarwohnung, die Katze erstarrt zu einer Salzsäure und ich futter ihr das gebliebene Katzenfutter weg. Break.
Würfelzuckerchen holt mich am Halsband wieder zurück. Und ich wundere mich über ihre Gelassenheit. Sie schimpft ja nicht.

Dann endlich ist Püppi wieder zurück. Ausgepowert von ihrem Kickboxen und Oma geht ins Bett.

1 Kommentar:

  1. Welch wunderschöner Post.
    Ich habe mich amüsiert. Gerade
    richtig für den Abend.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen