Montag, 20. August 2018

Montag


Habe ich da heute etwas Humor bei mir entdeckt? Zumindest brachte ich den Vorstand zum lachen und bekam eine Telefonnummer in die Hand gedrückt, die ich jedoch, in der Pause mit einem verachteten Blick in den Müll warf.

Was war noch:
Nichts, einfach nichts.
Was vermutlich daran liegt, dass ich auch heute ziemlich entspannt durch den Tag ging. Schon der zweite Tag. Das ist gut, denn Morgen muss ich wieder mein Wissen weitergeben. Ich überlege, ob ich einfach noch umschulen soll. So nebenbei. Könnte nicht schaden und mit der Summe der Qualitäten, habe ich bestimmt eine Jobauswahl von 80%.

Am liebsten wäre ich ja frei schaffende Künstlerin. Oder Ärztin. Physiotherapeutin ist auch nicht schlecht.

Ich bin echt gespannt, wann ich die Hochschule in Hamburg anschreibe, zwecks Fernstudium.
Östlich von Deutschland suchen sie händeringend Lehrer. Das hätte auch was, so mit einem Schnellkurs, der alle Grundregeln beinhaltet. Aber ich mag nicht in den Osten von Deutschland ziehen.

Ich erinnere mich, als die Treuhand damals, es war 1991/1992 die alten wunderschönen Grundstücke für 1DM aufkauften. Ich war als Wirtschaftsprüferin dort und schlief, während meiner Zeit dort, in einem Stundenappartement Hotel. Ich weiß noch, ich kochte mir morgens einen Kaffee, und plötzlich Stand ein Typ in der Tür. Ich meinte nur er hätte sich vertan. Hatte er auch.
Die alten Villen waren ein Augenorgasmus pur. Und heute sind sie sicher noch schöner.

Die Fahrt dorthin und wieder zurück, kostete meinen damaligen Arbeitgeber nicht nur Reisekosten, sondern auch die Reparatur meiner Stoßdämpfer. Lustige Zeit war das. Wir waren meistens zu Dritt vor Ort und nach der Arbeit gingen wir immer sehr gut Essen. Unsere Vorliebe galt dem arabischen Essen, weil mein Vorgesetzter aus DJerba kam und das Essen einfach gut war. Und man sollte nicht meinen, dass so kurz nach der Wende, auch die Araber es geschafft hatten, sich dort niederzulassen. Und die Italiener natürlich.

Und auf dem Rückweg eines Außendienstes, ließ ich meine Kollegin fahren. Sie fuhr schon ziemlich extrem, für meine Verhältnisse. Zwei Jahre später wurde sie Zwangs eingewiesen in eine Psychatrie. Sie hielt dem sogenannten „Ich arbeite auf Prämie“ nicht Stand.

https://www.youtube.com/watch?v=hoZervGXQyI